Biography in German

Der amerikanische Tenor Byron Singleton ist mit seinem breitgefächerten Repertoir auf den großen Bühnen der Welt vertreten. Seine große lyrische Stimme mit brillantem Ton, gemischt mit einer herausragenden musikalischer Intelligenz ist eine rare Kombination und eine ideale Voraussetzung für die Anforderungen des romantischen Tenorrepertoires. Byron’s kraftvolle, überzeugende Rolleninterpretation in Konzert und Oper ürberzeugen ein immer großeres Publikum. Im Jahr 2009 war er Finalist beim Mario Lanza Tenor Wettbewerb.

Zu seinen Rollen gehören u.a.:

Radames “Aida”, Canio “I Pagliacci”, Rodolfo “La Boheme”, Rinuccio “Gianni Schicchi”, Nemorino “L’Elisir d’amore”, Pinkerton “Madama Butterfly”, Benedikt “Beatrice und Benedict”, Alfredo “La Traviata”, Tamino “Die Zauberflöte” und Graf Belfiore in “La Finta Giardiniera”.

Gastspiele führten Mr. Singleton immer wieder an alle nordamerikanischen Bühnen wie Caramoor Opera, DiCapo Opera, Martha Cardona Theater, Little Opera Company of New York, Opera Company of Brooklyn, Hudson Opera, Opera Company of Astoria, Cantiamo Opera, Opera New Jersey, Diamond Opera Theater, The Metropolitan Opera Guild und The Metropolitan Opera (Chor).

Byron sang unter namhaften Dirigenten wie z.B. William Crutchfield, Joseph Colaneri, Giovanni Reggioli und Silas Huff.

Er ist ein ebenso gefragter Oratorien- und Konzertsänger und gastierte u.a. wiederholt  als Tenor-Solist für das “Mozart Requiem”, “Beethoven Chorale Fantasy” und “Elias” mit der Astoria Symphony,  als Solist für “Beethoven’s Sinfonie Nr. 9” mit dem Hudson Symphony Orchester.

Auf dem Konzertprodium war Byron Singleton in der  Liederabend-Reihe  der Diamond Opera in Schumanns “Dichterliebe”, zu hören, und in der Konzertreihe des Deutschen Forum’s am ungarischen Konsulat. Seine Liedinterpretation werden vom Publikum und Presse gleichermaßen geschätzt.

Byron Singleton war zu hören in der Titelrolle und Neuproduktion “Alexander der Große” mit der East Coast Symphony, Paul in “Mask in the Mirror” (eine neue Oper über das Leben von Paul Dunbar, der als erster African-American Dichter in die Geschichte eingegangen ist), Rodolfo in “La Boheme” mit der Crotan Symphony und Benedikt in der Harbor Opera-Produktion von “Beatrice und Benedict”.

In den vergangenen sechs Spielzeiten war er in elf Produktionen an der Metropolitan Opera, New York City, zu hören.

In der Spielsaison 2012/13 singt er im Chor der Metropolitan Oper in der neuen Met Produktion “Parsifal”, “Götterdämmerung” und “Turandot.

Im Mai 2012 sang er die Partie des Radames in einer konzertanten Aufführung in “Aida” an der Vera Musica Opera.

Im Jahr 2013 wird Byron Singleton u.a. als Manrico in der Vera Musica Opera-Produktion “Il Trovatore” zu hören sein.